Devoter Mann, Sklave

Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla 17

 

»So, du willst also mit den Kindern backen, eine tolle Idee, dieses Jahr habe ich etwas Besonderes vor mit Tomas, aber nächstes Jahr könnten wir uns vielleicht zusammen tun?«, sage ich zu Karola.

Ich habe bemerkt, wie schwer es Tomas gefallen ist, sich von Regine und den anderen Kindern zu verabschieden.

Natürlich hätte ich zulassen können, dass er bei uns bleibt und die gekauften Lebensmittel im Auto mitnehmen können, es hätte mich und ihn aber viel Spaß gekostet, und bald werden wir sie sowieso besuchen.

Sklavenbericht Teil 3

 

Die Gebieterin entfernt den Knebel und befiehlt mir, mich mit dem Rücken auf einen Tisch zu legen, Arme und Beine gespreizt. Während sie mich fixiert, legt Judith Elena mit zwei Seilen eine Bondagefesselung an Armen und Haaren hinter den Schulterblättern an. Wortlos schwingt sich die Gebieterin auf den Tisch und lässt sich eine Zeitlang Nippel und Zehen von meiner Zunge verwöhnen. Leider hat sie seit heute Morgen ihre Periode, wie sie mir vor zwei  Stunden beiläufig per WhatsApp schrieb.

Sklavenbericht Teil 2

Meine Arme werden über den Kopf hochgezogen, meine Beine mit der Stange gespreizt, so dass ich fast auf den Zehenspitzen stehen muss. An den Brustwarzen hängen die üblichen Klammern mit Kette, die Eier sind abgebunden und ein passendes Gewicht hängt daran. Dabei trage ich eine Kopfmaske.

Dann entfernt die Gebieterin Gewichte und Band um die Hoden, gleichfalls die Klammern und wichst meinen Schwanz.

Eun verrücktes Wochenende Teil 7 oder „Sklavenjahre sind keine Herrenjahre“

„Oh man, da hat die kleine Sklavensau sich ja ordentlich dreckig gemacht,“ höre ich die Herrin sagen „Da müssen wir dich wohl mal waschen gehen.“ und schon hakt sie die Leine an meinem Halsband ein und ich muss ihr auf den Knien ins Bad folgen. Dort angekommen löst sie den Karabiner von meinen Handfesseln, nur um sie, sobald ich unter der Dusche stehe. an der Duschstange wieder zu fixieren. „So, dann wollen wir mal loslegen.

Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla 15

 

Ihr erinnert Euch, es ist wieder soweit: Morgen ist das Schulfest, ein ganzes Jahr ist vergangen. Bei Maiers hat sich nicht viel geändert, oder? Wie vor einem Jahr haben wir erneut teil an Wolfgangs Gedanken:

Man lernt nie aus

Sklavenbericht Teil 1

 

Prüfend betrachte ich mein Gesicht im Spiegel. Ich bin gründlich rasiert, insbesondere um die Lippen herum. Ich trage das gewünschte Rasierwasser auf, setze auf jede Brustwarze eine hölzerne Wäscheklammer mit fester Feder, schließe mein Hemd und verlasse die Wohnung. 

Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla 14

 

Stimmt Anabelle zu?

Ich war so ein Idiot, warum muss ich auch immer so eine große Klappe haben. Ich konnte es mir nicht vorstellen, wäre nie auf die blöde Idee gekommen, so was zu essen.

Klar hätte ich nein sagen können und wegrennen. Ich kann doch aber nicht auf der einen Seite sagen, es würde mir gefallen … und auf der anderen, außerdem hätte ich nie gedacht, dass Geli so was zulässt.