Kaffeeklatsch 16

Gesamteindruck

Average: 3 (3 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Endlich gehts los mit derVersteigerung. Aber auch ein Abschied steht bevor...

Geschichtentext

Roger kam endlich dazu. „Es geht los, Mädels. Also alle raus hier und runter vor die Bühne. Ich hab schon die Freiwilligen aus dem Käfig geholt. Die haben inzwischen ihre Schilder um den Hals. Hier,“ er reichte Maren die übrigen Schilder, „verteil die und jeder bekommt zusätzlich einen Strick um den Hals.“ „Ich auch?“ Etwas missmutig hielt Hennig  noch sein Schild in der Hand, verdeckte damit seinen Schniedel.“

Kaffeeklatsch 15

Gesamteindruck

Average: 3.3 (4 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Die Show geht weiter, nun ist Jenn dran. Ud aschließend bahnt sich die Versteigerung an

Geschichtentext

Maren und Martina hatten anschließend auch keine Skrupel, sie ausgiebig abzuduschen und sich trocken lecken zu lassen. Kurz darauf kam auch Jenn dazu, die nun ebenfalls ihren Blasendruck endlich ablassen konnte.

„Ich hab euer Stück teilweise vom Fahrstuhl aus mitbekommen. Es kam anscheinend sehr gut an.“ Martina nickte, „Und was war bei dir?“

Kaffeeklatsch 14

Gesamteindruck

Average: 4 (4 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Die Verabstaltung beginnt recht erfolgreich,selbst Maren muss zur Zugabe mitspielen. Anschließend der Gang durch die Gäste hin zur `Toikettensau`

Geschichtentext

 

Was aus mir wurde Teil 13 ENDE

Gesamteindruck

Average: 4.2 (13 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

Geschichtentext

 

 

Kaffeeklatsch 12

Gesamteindruck

Average: 4.7 (3 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Nach den Vorbereitungen stimmt man sich ein auf den 'Großen Abend'

Geschichtentext

 

Nachdem Roger die Einteilung der Frauen beendet hatte, verabschiedete sich Martina von den anderen. Etwas bedauernd drückte sie sich an Hennig, der noch mit Maren und Roger etwas Essen gehen wollte. „Tob dich nachher nicht zu sehr aus,“ ermahnte sie lächelnd, „ich brauch dich und den da unten Morgen auch noch!“ dann stieg sie in ihren Wagen und brauste nach Hause.

 

Ich bin Johanna - 3. Hexenproben

Gesamteindruck

Average: 4 (3 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

1587 - In der fiktiven Stadt Rothbach befindet sich die Hexenjagd auf ihrem Höhepunkt. Als eines Tages die bildhübsche Johanna im Kerker erwacht, weiß sie was geschehen ist. Zunächst hat sie noch Hoffnung, doch je brutaler ihre Folterungen und Erniedrigungen werden, desto mehr muss sie erkennen, wie hoffnungslos ihre Situation ist. Wird sie es schaffen, der grausamen Inquisition zu entfliehen?

Geschichtentext

Ich hockte auf dem harten Geländer der Steinbrücke und blickte hinunter auf die glitzernde Oberfläche des Wassers. Meine linke Hand war an meinen rechten Fuß gebunden und meine rechte Hand an meinen linken Fuß. So überkreuzt befand ich mich in einer ungemütlichen Situation. In der Mitte dieses Seilkonstrukts war ein weiteres Seil angebracht, dessen anderes Ende der Folterknecht hielt.

Kaffeeklatsch 11

Gesamteindruck

Average: 4 (2 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

Geschichtentext

 

„Mausi, ich bin wieder zuhause!“ rief Stephan, als er die Tür aufschloss. Martina war schon emsig in der Küche aktiv, sein Essen zubereiten.

Kaffeeklatsch 9

Gesamteindruck

Average: 4 (2 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Martina und Regine gewöhnen sich an ihr 'neues' Leben

Geschichtentext

Nach zwei Umzugstouren war Martina bereits wieder Zuhause, bereitete das Mittagessen für ihre Beiden vor. Claudia kam schon gegen 13 Uhr, ihr Klassenlehrer hatte die Klasse  vorzeitig wegen der Hitze nach Hause geschickt.