Keuschheitsgürtel

Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla 55

Gesamteindruck

Average: 4 (2 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Hochzeitsnacht im trauten Heim - Das Vorspiel (nach der letzten fast Vanillafolge heute mal etwas mehr BDSM)

Geschichtentext

 

Hochzeitsnacht im trauten Heim

Haralds Eltern haben soeben das Zelt verlassen und machen sich auf den Weg zu der kleinen Pension, die sie bis morgen gebucht haben. Haralds Vater ist noch immer fasziniert von Gloria! Seine Frau Mathilda schaut ihn böse an: »Du glaubst doch nicht, dass ich sowas anziehe? Oder willst du gar, dass ich so? NIEMALS!«

Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla 54

Gesamteindruck

Average: 4 (2 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Hochzeitsnacht im Hotel

Geschichtentext

 

Im Hotel

Verheiratet, was für ein Gefühl! Dieses Mal bin ich sicher, dass es die Richtige ist. Sie ist die schönste und beste Frau der Welt. Auch wenn sie mich bei der Arbeit damit aufgezogen haben, dass ich nicht ohne „Drachen“ sein kann.  Die Jungs würden sowieso nicht verstehen, dass ich mich nicht bei der Hochzeit besaufe und auf einen „Männerabend“ verzichtet habe.

Versteigert Teil 33

Gesamteindruck

Average: 5 (4 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

Geschichtentext

Nachdem sie gut eine Minute ihre Feine Zigarettenasche mit ihrem Fuß in meiner für heute wohl einzigen Hauptmalzeit vermischt hat hält sie ihren mit Reis, Frikassee und Asche überzogenen rechten Fuß vor mein Gesicht. Ich muss etwas um sie rücken und erst jetzt fällt mir auf das Tanja mit ihrem Handy Fotos gemacht hat. „Na, dann zeig mal deine Dankbarkeit!“ Meinen Lippen berühren gerade Aylas großen Zeh, da kommentiert Tanja.

Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla 53

Gesamteindruck

Average: 4 (2 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Endlich Freitag - Hochzeitsvorbereitung - Lena, Luna und ich lieben Hochzeiten!

Geschichtentext

 

Während Leonidas wieder in seine Suite zieht, Anabelle noch lange nicht zum perfekten Double der ehemaligen Lehrerin von Baihu wird, besuchen wir die weit entfernte Villa Keller. Die Hausherrin und ihr Gatte sind nicht da, sondern bei Vorbereitungen für eine Hochzeit. In wenigen Minuten wird aber einer der Bewohner eintreffen.

Begleiten wir ihn die letzten Meter seines Wegs:

Vampirimperium 1.2.6 Der Plan

Gesamteindruck

Average: 4 (3 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Selene erlebt ihre ersten beiden Orgasmen mit Richard. Anschließend erklärt er ihr, wie ihre Fortpflanzung funktioniert.

Geschichtentext

 

1.2.6.Der Plan

Die 3 Schlüsselhalterinnen und die Vanilla 51

Gesamteindruck

Average: 4 (4 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Der schönste Tag im Leben? Eine fast normale (Doppel) Hochzeit

Geschichtentext

 

Der schönste Tag im Leben?

Vampirimperium 1.2.5.Bordell

Gesamteindruck

Average: 4.7 (3 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

Selene lässt sich im Bordell zur Sklavin ausbilden.

Geschichtentext

 

1.2.5.Bordell

An der Tür wurde Selene von zwei Frauen empfangen. Der Aufmachung nach Dominas. Wahrscheinlich die Leiterinnen des Bordells. Auch sie trugen enge Latexkleidung. Aber ihre Gesichter waren durch Masken bedeckt. Mund, Nase und Augen frei, aber sonst vollständig verhüllt. Sie trugen genau wie Selene Keuschheitsgürtel und zusätzlich noch einen stählernen Halsreif.

Frank und Frei

Gesamteindruck

Average: 4 (4 votes)
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

"Klappentext"

So eine gesellschaftliche und wirtschaftliche Krise bringt auch neue Chancen - auch für Frank

Geschichtentext

Frank blickte noch zum vermutlich letzten Mal über den Hof des Unternehmens. Wenn er zurückdachte, konnte er eigentlich ganz stolz sein. Er hatte von seinem Vater vor über zehn Jahren, als sich dieser zu seiner Neuen nach Asien aufmachte, eigentlich nur dessen alten elbenbeinfarbenen Benz mit dem Taxi-Schild behalten. "Taxi Frei". Was für eine billige Werbung.