Fesselpartner

"Klappentext"

Ein kurzes Gedicht zum anregen von Appetit und Freude.

 

Hocherfreut ich dich nun frag,
Schatz, was ist heut für ein Tag?
Ich nehme an du weißt Bescheid?
Heut summiert sich all dein Leid.

Du nickst, ich leg dich schon ins Seil,
es dauert nicht lang und du bist geil.
Ich hab die Arbeit, du bist entspannt,
gekleidet, ins Seil, dein spärlich Gewand.

Die Knoten halten Seil auf Schmerz,
wärmt beiderseits perverses Herz,
Du lehnst dich an, bereit zu Fliegen,
Bewusstsein kommt auf Schmerz zu liegen.

Du zuckst und seufzt ganz unbewusst,
Ich trinke nun von deiner Lust,
labe mich an deinem Fleisch,
verhindere das du kommst gleich.
Das habe ich noch nicht erlaubt,
oder hast du das geglaubt?
Ich lache, da du sabberst doppelmündig.
Ja, dieses Spiel ist so schön sündig.

Ich mag mein Fleisch gut abgehangen,
Schweiß tropft von deinen Wangen.
So nasche ich von jedem Mund,
Dein Lebenssaft hält mich Gesund.
Den Höhepunkt erreicht im Flug.
Ich protestiere: Das ist Betrug.

Komm du nur wieder
zu mir nieder.
Mit Werkzeug strafe ich dir Glieder.
Den Madame so geht’s nicht,
dass du mir kommst ins Angesicht.

 

Kommentar(e)

Art von Gedicht. Ab und an etwas holprig, aber es tut dem Lesespaß keinen Abbruch. 

Vielen Dank, Hylax, Deine Zeilen haben meinen Sonntag versüßt :) 

Lasse dir 6 hübsche Seilchen hier zur weiteren Verwendung ;) 

GlG Kya