Sol und Corona oder eben BIER

 
Meine erste Anlaufstation ist meistens die Kneipe von Jaqueline. Dort gehen unsere Faxe und Anrufe ein. Wir koennen dort auch das Wifi benutzen. In Elvis Haus gibt es keinen Telefon- oder Internetanschluss. Rechnet sich nicht, wenn man 5-7 Monate im Jahr unterwegs ist.
"Einen Pastis bitte, nur mit Eis."
Jaqueline bringt das Gewuenschte. Sie kennt mich. Sie bringt auch einen Zettel mit.
"Ein Anruf fuer dich. Eine Frau aus Allemagne."
Ich trinke erstmal meinen Pastis und rauche eine Selbstgedrehte. Dann gehe ich an die oeffentliche fonbox im Vorraum zum Lokus. Es ist die Nummer von Bea. Dass die sich nach der Aktion am Gangelbrunnen ueberhaupt nochmal meldet und dann so schnell wundert mich. Ich waehle den 12stelligen Code meiner Karte fuer Deuschland und gebe dann die Nummer ein. Anmerkung: seit ueber 2 Jahren besitze ich keine Nervensaege, Mobiltelefon, mehr. Ich telefoniere von oeffentlichen Telefonzellen mit verschiedenen Prepaidcarten fuer Deutschland, Afrika, Australien Uebersee. Billig! Vor allem nicht nachvollziehbar.
"Bea", meldt sich ihre angenehme Stimme.
"Juliet ist dran. Worum geht es?"
"Also hast du das mit dem "frauenfreundlichen" Format der Coronaflaschen ernstgemeint?"
"Klar!"
"Du hast das wirklich schon gemacht und kennst dich aus damit?"
"Natuerlich!"
"Mich macht der Gedanke verrueckt und geil. Wollen wir das gemeinsam machen? Ich hab nen sixpack Corona gekauft und in denKuehlschrank gestellt."
"Da brauchst du mich nicht zweimal zu fragen."
"Kannst du uebermorgen zu uns kommen? Da faehrt mein Mann mit unserer Tochter zu seinen Eltern."
"Ausgemacht in der Zeit machen wir uns einen geilen Nachmittag. Also bis dann."
Zwei Tage spaeter fahre ich los und bin wie vereinbart um 14 Uhr an der Adresse. Huebsches Haus mit Garten. Bea empfaengt mich mit einem Kuss. Wir gehen auf die Terrasse. Dort sizt noch eine junge Frau in unserem Alter. Sie traegt einen Bikini.
"Das ist meine Freundin Tina. Die hat nicht geglaubt, dass es dich gibt und dass du frei herumlaeufst, nachdem sie dein Profil und deine Geschichten gelesen hat. Die ist auch eine von uns."
"Vor allem kann ich nicht glauben, dass ihr so einen Unfug macht, doch wenn, will ich dabei sein."
"Kein Problem."
Ich schlage vor, dass wir uns gleich ausziehen. Ich will aus den Motorradklamotten raus. Bea und ich strippen uns. Das lockert die Spannung. Tina behaelt ihren Bikini an, weil sie ja nicht mitspielt. Verstaendlich. Bea oeffnet uns 2 Corona, schoen kalt und knebelt die Flaschen mit Zitronenschiben. Bea und ich trinken mit Genuss das Corona. Tina Vodka Lemon mit viel Eis. Wir stossen auf das bevorstehende Spiel an. 
"Einfach frauenfreundlich diese Flaschen. Man kann  sich klasse mit dem Flaschenhals ficken. Auch in den Arsch. Man kann sich auch draufsetzen."
Als die Flaschen leergtrunken sind klopfe ich mit dem Koerner, den ich mitgebracht habe, ein kleines Loch in jeden Flaschenboden.
 
Wichtig fuer Nachahmerinnen! Man sollte ein kleines Loch in den Flaschenboden machen, eben mit einem Koerner oder einem Cadmium beschichteten Bohrer. Bevor sich frau damit fickt. Sonst kann sich ein Vakuum bilden, dass zu ziemlich heftigen Blutungen fuehrt. Wer sich draufhocken will, sollte ein Band um den Flaschenhals legen. Falls die ganze Flasche im Hintern verschwindet, kann man sie daran wieder herausziehen. Beide Enden des Bandes muessen rausgucken. Andernfalls koennt ihr die Ambulance anrufen. Das waere dann oeffentllich, unwillig und oberpeinlich.
 
Die Flaschen sind vorbereitet, Bea und ich ficken uns damit. Manchmal helfen wir uns gegenseitig. Bea macht das zum erstenmal. Ist aber begeistert. Sie fickt sich auch mit beiden Flaschen und ist begeistert. Man kann ihr das ansehen. Nach einem ordentlichen Orgasmus und einer Zigarette gehts ab ins Bad.
Bea kniet sich hin auf allen Vieren. Ich oeffne eine Flasche und schiebe sie ihr unter leichten Fickbewegungen in den Hintern. Sie soll mit dem Hintern wackeln oder etwas Krabbeln. Bea wackelt und krabbelt.
"Es schaeumt in mir und kribbbelt. Ist aber geil."
"So meine Suesse, jetzt wirds anstrengend."
Ich hab die restlichen Flaschen naemlich ordentlich geschuettelt.
"Wichs dich dabei, dann ist es besser auszuhalten."
Sie beginnt zu fummeln. Ich lasse den Kronenkorken ploppen, halte den Flaschenhals zu und dann mit heftigen Fickbewegungen in den Hintern von Bea.
"Uff! Das ist ja Wahnsinn."
Bei der 2.Flasche reagiert sie schon heftiger.
"Hoer auf! Ich PLAAATZE!!! Bei Flasche Nummer drei."
Da mir noch keine geplatzt, und ich ja auch nicht, ist mache ich voellig gelassen weiter.
Bea flitzt zum Klo. Tina und ich sitzen auf dem Wannenrand.Wir freuen uns ueber die Grimassen von Bea und dann ueber ihr entspanntes Gesicht.  Bea duscht. Danach gehen wir auf die Terasse.
 
Wichtig, falls jemand das "Scheissspiel" wiederholen will. Der Darrm und auch die Moese nehmen Alkohol auf. Danach ist man angeschickert.
 
Wir trinken Vodka Lemon. Das Corona ist ja alle. Ich schenke Bea ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Four bottle girl" und einer Coronaflasche als Erinnerung. Sie lacht. Sie braucht ja keinem zu erzaaehlen wie sie die geschafft hat.
"Also ihr beide seid echt irre. Aber geil war das schon.", sagt Tina.
"Gebt mir mal eine von den Flaschen."
Sie streift die Bikinihose herunter. Zum Vorschein kommt eine glatte,stramme Spalte, die schon feucht ist. Die Vorstellung hat sie also geil gemacht. Mit Genuss fickt sie sich. Dann auch mit beiden Flaschen. 
Sie hat sich wieder beruhigt.
"Also mich hat mal ein Typ an den Fuessen aufgehangen. Mich dann geleckt und kurz bevor ich kam eine Piccoloflasche Sekt in die Moese geschoben. Ich bin wie irre gekommen und hab mich gewunden wie ein Wurm am Haken. Dann hat er mich zum Schaukeln gebracht in dem er mich mit einem Paddle auf den Hintern schlug. Ich bin nochmal gekommen. Wenn ich mir vorstelle so da zu haengen und ihr beide verpasst mir  gleichzeitig die Dinger von vorne und hinten, werde ich....... In der Kuehlbox ist ein Sixpack Sol...."
Da die Meisten sicher nicht wissen wollen wie es weiterging, es wuerde sich wiederholen, hoere ich hier auf. Das war genug Grober Unfug aufeinmal.
Prost Gemeinde
Juliet

No votes yet
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

Inhalt/Idee

No votes yet
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

Erotik/BDSM

No votes yet
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

Rechtschreibung/Form

No votes yet
CAPTCHA
Hiermit soll festgestellt werden, ob du ein Mensch bist oder nur ein Bot :-)

Kommentar(e)

Deine Ideen, dazu noch BIER. Kein Wunder, dass babei so etwas rauskommt. Schreib das andere bitte auch auf, Du weisst wie ich gelacht habe. Bisous
Elvi

Frauen und Alkohol! Die passen doch wunderbar zusammen, wenn solch eine humorvolle Geschichte rauskommt. Und dazu noch informativ und lehrreich (Loch im Flaschenboden). Gerne würde ich wissen wollen, was mit dem zweiten Sixpack passiert und die Aktion mit dem Paddel lässt sich sicher noch vertiefen....
Danke für die schöne Geschichte!

nochn Bier fuer den Mann am Klavier..... Sol wird auch bei uns an Bord gerne getrunken. Seitdem ich diese Story gelesen habe, seh ich die Flasche auch mit anderen Augen. Ich glaube ich werde die Bestaende erhoehen. Prost
Tante Ilse

Geil, einfach nur geil. Probiert das nicht vor einem Zahnarzt Termin...

... und das ist gut so.

Liebe Juliet, Du versaust einem mit deinen Geschichten echt die schlechte Stimmung. Du bist so herzerfrischend durchgeknallt. Genau mein Niveau. Immer wieder Danke, dass Du uns an Deinen Erlebnissen teilhaben lässt. Ich wusste, dass es sich lohnt das Internet durchzulesen um Dich zu finden. Schön Dich kennen gelernt zu haben.

So bevor das in einen Liebesbrief ausartet mach ich besser Schluss.

Viele liebe Grüsse an Dich und die Gemeinde hier.

Einen dicken Knutsch.

Euer Lügi

über ne alte story von mir gestolpert. weckt erinnerungen an geile zeiten. SOL brauchen wir alle und zum teufel mit Corona. NICHT dem BIER. in diesem sinne Prost