Besuch von den Sternen

 

Besuch von den Sternen

Mirte und ihre Freundin Gabi verbrachten eine Urlaubswoche in einem norwegischen Wochenendhaus. Es lag in der Nähe der Küste direkt an einem See umgeben von Hügeln und kleinen Bergen.

Genau der richtige Ort, um sich von dem hektischen Arbeitsalltag zu erholen und einfach nur die Seele ein wenig baumeln lassen. Beide waren Anfang 30 und hatten ihre Studien abgeschlossen.

Das Lust-Schloss 1. Teil

 

Gleich würde die Klingel ertönen und das Ende des Schultages verkünden. Lisa wusste, was das bedeutete. Und das machte ihr Angst. Morgen würde sie 18 werden. Und bisher wurde jede Schülerin am Abend vor diesem Tag vom Unterricht abgeholt und kehrte danach nicht mehr in die Klasse zurück. Keiner wusste, was mit ihnen passierte, deshalb wünschte sich Lisa, die Zeit würde nicht vergehen.

Von 24/3 zu 24/7 Teil 14

 

Teil 14

„Las uns eine kleine Kleinigkeit zu Mittag essen“.

Wir gehen in eine kleine Pizzeria und mein Herr steuert zielsicher auf den Tressen zu.

„Hallo, ist mein Platz noch frei“.

„Hallo, dass man dich mal wieder sieht. Ja, dein Platz ist natürlich frei“.

„Danke Josephe. Das ist meine Freundin Andrea.“

Von 24/3 zu 24/7 Teil 13

 

Teil 13

Kaum dass wir beide durch die Eingangstür getreten sind, kommt auch schon ein Verkäufer auf uns zu. Da sagt man immer, Servicewüste Deutschland, aber wahrscheinlich gehen diese Leute nicht in solche Geschäfte.

„Wie kann ich ihnen helfen. Suchen sie etwas Bestimmtes“.

Wieder übernimmt mein Herr das Sprechen, ich wüsste ja nicht einmal, was wir hier kaufen wollen.

„Ich und meine Freundin möchten morgen eine kleine Wanderung machen. Leider fehlt ihr dazu noch die passende Ausrüstung“.

Von 24/3 zu 24/7 Teil 12

 

Teil 12

 „Ich denke schon, aber vielleicht sollten wir vorher mal schauen, ob es auch wirklich passt“.

Was, nein, denke ich geschockt.

„Ach, sie haben ihren Hund dabei, warum sagen sie das denn nicht gleich. Haben sie ihn wohl draußen im Auto gelassen“.

„Nicht direkt. Komm mein Schatz, versuch mal ob es passt. Ich bin schon total gespannt, wie es wirkt“.

Von 24/3 zu 24/7 Teil 11

 

Teil 11

Endlich fahren wir los, wohin, er weiß es sicher. Sprechen scheint nicht nötig zu sein. Ich würde mich gern etwas unterhalten, aber die Sprecherlaubnis von heute Früh, gilt wohl kaum mehr, und so schweige ich lieber von selbst, bevor ein Knebel dafür Sorge trägt.

Ein verrücktes Wochenende Teil 2 oder „Im Schlafzimmer“

 

Im Schlafzimmer angekommen nimmt mir meine Herrin die Reisetasche ab und kommandiert mich in eine Ecke des Zimmers. Ich wage kurz die Augen zu haben und sehe die geschmackvolle Einrichtung des Zimmers, aber auch das komplette Technikequipment bestehend aus einem, offensichtlich eingeschalteten Computer, einem Mikrophon und einer Webcam.

Die Herrin geht zu einer Schublade und holt eine schwarze Wollmaske aus selbiger hervor, die sie mir überzieht und unter das Halsband, an dem immer noch die Leine hängt, steckt.